beratungsNetzwerk hessen - Mobile Intervention gegen Rechtsextremismus

Beratungsnetzwerk Hessen

Beratungsnetzwerk Hessen

Das „beratungsNetzwerks hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“ hat das Ziel und Aufgabe, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus oder Salafismus vorzubeugen und zu bekämpfen. Seit 2007 berät es Hilfesuchende – Schulen, Eltern, Familienangehörige, Kommunen, Vereine, Diskriminierungsopfer und andere Betroffene  – und bietet ein breites Spektrum entsprechender Präventionsmaßnahmen an. Die professionelle Beratung ist individuell, qualifiziert, vertraulich und kostenlos.
Im Beratungsnetzwerk kooperieren zahlreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Institutionen, Organisationen und Vereine aus ganz Hessen sowie landesweit eingesetzte mobile Beraterinnen und Berater.
Zentrale Anlauf- und Geschäftsstelle des Beratungsnetzwerks ist das Demokratiezentrum Hessen, das an der Philipps-Universität Marburg angesiedelt ist. Es vermittelt die Ansprechpartner vor Ort, koordiniert die Beratung, Vernetzung und Prävention und dokumentiert die Arbeit des Beratungsnetzwerks Hessen.
Finanziert wird die Arbeit des Beratungsnetzwerks und des Demokratiezentrums Hessen durch Förderprogramme des Bundes (Familienministerium) und des Landes Hessen (Innenministerium).
Internetadresse: http://beratungsnetzwerk-hessen.de/

>> http://beratungsnetzwerk-hessen.de/beratung

 

Unsere mobile Leih-Ausstellung „RECHTSaußen – MITTENdrin? Rechtsextremismus: Erscheinungsformen und Handlungsmöglichkeiten“ ist ein anschauliches Beispiel für die Informations- und Präventionsarbeit des Beratungsnetzwerks Hessen.

Die Ausstellung zeigt auf mittlerweile insgesamt 25 Rollups wissenschaftlich fundiert und illustrierend Organisations- und Erscheinungsformen der vornehmlich jugendlichen „Erlebniswelt Rechtsextremismus“ genauso wie die Tendenzen zu rechtsextremen Einstellungen in Teilen der Bevölkerung.

Zum Erstellungsdatum unserer Ausstellung: 21 Rollups: Stand: 2014/2015, 4 neue Rollups (Antiziganismus, Flucht und Migration): Stand Ende 2016/Anfang 2017. Die Informationen sind also relativ aktuell, wobei viele ohnehin zeitlos allgemeingültig sind. Im Übrigen sind wir bemüht, die Ausstellung weiterhin nach und nach thematisch zu erweitern und künftig einzelne Rollups, wenn dringend nötig, zu aktualisieren.

Die Ausstellung kann von Schulen, Vereinen, Parteien, Initiativen und anderen interessierten Institutionen und Personengruppen kostenfrei ausgeliehen werden.

Auf der Seite „Termine“ können Sie überprüfen, ob die Ausstellung zu Ihrem Wunschtermin noch frei ist und sie ggf. buchen. Dort finden Sie auch unsere genauen Kontaktdaten, wie sie uns erreichen.

>> http://beratungsnetzwerk-hessen.de/servicebereich

 

Unter dem Menüpunkt "Dateien" oben finden Sie ein Musterplakat zur Ankündigung unserer mobilen Leih-Ausstellung (siehe Details auch >> http://www.rechts-aussen.de/index.php?bereich=buchen)

 - Rollup: Beratungsnetzwerk Hessen